Soziale Standards

 
   
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Was sind Soziale Standards?

Mit dem mittlerweile weltweit anerkannten Leitbild Nachhaltige Entwicklung sollen neben ökonomischen auch sozial und ökologisch zukunftsfähige Maßstäbe für das Wirtschaften entwickelt werden, da nur so Gerechtigkeit zwischen den Generationen und den Menschen auf der gesamten Welt möglich wird. Dies ist ein hoher Anspruch, der von vielen Politikern und Wirtschaftsfachleuten ständig hochgehalten wird.

Die Wirklichkeit im wahren Leben sieht allerdings anders aus. Kurzfristiges Gewinnstreben von Unternehmen, der auf die nächste Wahl schielende Politiker, die Aussagen von opportunistischen Wirtschaftsauguren oder der unter dem finanziellen Alltagsdruck stehende Verbraucher beeinträchtigen die notwendige nachhaltige Lebens- und Wirtschaftsweise.

Die Soziale Dimension kommt neben der ökonomischen und ökologischen Dimension in der Nachhaltigen Entwicklung häufig zu kurz.

Zur Umsetzung und Beurteilung der Sozialen Dimension werden so genannte Soziale Kriterien herangezogen. Zwar gibt es noch keine allgemeingültigen Kriterien, aber für die soziale Nachhaltigkeit sind folgende Punkte relevant:

  • die soziale Verantwortung des Managements gegenüber den Beschäftigten und externen Stakeholdern
  • die Personalentwicklung sowie die Zukunft der Arbeitsplätze
  • die Zahlung von angemessenen Arbeitsentgelten
  • die Qualität der Arbeitsplätze
  • die Gestaltung des Arbeitsschutzes
  • die Verhinderung sozialer Diskriminierung
  • die Einhaltung von Tarifverträgen
  • die Qualifizierung und Weiterbildung im Sinne eines lebenslangen Lernens
  • die Möglichkeit der Organisation der Beschäftigten
  • die Beteiligung der Arbeitnehmer an innerbetrieblichen Prozessen

Die inhaltliche Untersetzung der Kriterien und die Definition von vergleichbaren Standards ist ein Entwicklungsprozess den wir mit dieser Website unterstützen wollen.

Weitere Informationen zur Nachhaltigen Entwicklung und Soziale Standards siehe die Publikation "Soziale Standards und Sozialzertifizierung in Europa".

 
   
 

© 2006 PECO-Institut e.V. | IMPRESSUM | KONTAKT